Und die SHE SAN wartet immer noch!

Liebe Blog Leser, Freunde und Follower,

Nach langer Pause finde ich endlich mal wieder Zeit für einen Update, entschuldigt bitte vielmals die lange Funkstille.

Was gibt es neues?

Unsere SHE SAN steht nach wie vor alleine in Langkawi, Malaysien und wartet sehnlichst auf unsere Rückkehr.

Die Klimaanlage läuft brav jeden Tag eine Stunde morgens und eine Stunde abends, damit sich der Schimmel an Bord in Grenzen hält (wie lustig, hatten wir doch auf unserer gesamten Reise niemals eine Aircon am laufen…) und die Muscheln wachsen fröhlich und ungehindert am Rumpf. Jede Woche schaut die Rachel einmal vorbei und prüft, ob alles noch in Ordnung ist.

Malaysien hat nach wie vor die Grenzen für Ausländer geschlossen, verlängert wird teils im 2 Wochenrytmus, teils im 3-4 Monatsrytmus. Wie es weitergehen soll wird jeweils ein oder zwei Tage vor Ablauf der Verlängerung kommuniziert, sehr hilfreich für irgenwelche Planungen… Anfangs waren wir schockiert, mittlerweile wundert es uns schon gar nicht mehr, doch die Hoffnung haben wir noch nicht aufgegeben.

Als im letzten Winter bis Ende März verlängert wurde, haben wir uns ein Projekt gesucht, das uns in der Zwischenzeit beschäftigen sollte.

Das Resultat dieses Projektes seht ihr hier:

In dem wunderschönen Örtchen Pany im hübschen Prättigau haben wir dieses 33 Jahre alte Haus renoviert. Das heisst alles neu geweisselt, geflickt, gefugt, geschliffen, geölt, die Fenster ersetzt, eine Photovoltaikanlage mit 50 Paneelen auf das Dach montiert, die Heizung ausgewechselt und zu guter Letzt das Häuschen zur Vermietung für Feriengäste ausgestattet. Dann noch geschwind eine neue Webseite dazu gestaltet und die Vertriebskanäle aufgegleist.

In der Zwischenzeit haben wir schon 2 Monate lang viele sehr zufriedenen Feriengäste beherbergt, die sich allesamt sehr wohl gefühlt haben.

Schau einfach mal rein in unsere neue Webseite www.ferienpany.ch und macht Dir ein eigenes Bild. Wenn es Dir gefällt, würden wir uns sehr freuen Dich im Ferienhaus Maliet begrüssen zu dürfen. Über die Seite Buchung kannst Du sehen, wann schon belegt ist und entweder buchst Du direkt dort drüber oder Du sendest uns Deine Anfrage per Email.

Ansonsten hoffen wir, dass es für uns bald weiter geht und wir die SHE SAN endlich nach Europa zurücksegeln und über viele spannende Seglergeschichten berichten können!

Hier noch ein paar Eindrücke aus der Renovierungsphase:

Ersatz kaputter Fliesen – Reto’s „Lieblingsbeschäftigung“
Klempner ist aber auch nicht Reto’s Favorit, vor allem wenn das Zeug 33 Jahre verhockt ist…
Beim Bürsten des Balkongeländers
Fast wie auf dem Schiff, nur wackelt es nicht – beim Abbürsten der Fensterläden und Simse von aussen
Reto baut die alten Fenster aus…
…easy, dank der professionellen Fräse!
Beim Bodenschleifen mit der Maschine nehmen wir 1 cm vom alten Riemenboden ab,…
…danach nur noch ölen und er ist wie neu!
Die grösste Mistarbeit bei der Montage der Photovoltaikanlage ist das Setzen der Hacken und Ausfräsen der Dachziegel
Auch der Schnee ist nicht sehr hilfreich bei der Montage der PV Anlage…
uff, das Gerüst für die Solarpanele steht endlich!
Zum Glück helfen uns die Jungs die 50 Panele aufs Dach zu bringen!
Geschafft! Wir produzieren Strom!
Frisch lasiertes Balkongeländer, Fenstersimse, neue Fenster und lackierte Fensterläden, jetzt können die Gäste kommen 😉
Teile uns auf:

4 Gedanken zu „Und die SHE SAN wartet immer noch!“

Schreibe einen Kommentar